world of warcraft

World of Warcraft: Abozahlen steigen wieder

Blizzard hat bekannt gegeben, dass die Abo-Zahlen des MMORPGs World of Warcraft wieder angestiegen sind.

Im Finanzbericht für das vierte Quartal 2013 gibt Blizzard an, dass derzeit 7,8 Millonen Spieler das MMO spielen. Im Quartal davor waren es 7,7 Millionen, was einen leichten aber deutlichen Anstieg der Abo-Zahlen darstellt. Nun mag man spekulieren, woran das liegen könnte. Die Ankündigung des kommenden Addons Warlords of Draenor hat sicherlich dazu beigetragen, dass wieder einige Veteranen ihre Accounts reaktiviert haben, um wieder ins Spiel zu finden und sich auf die neuen Abenteuer vorzubereiten. Auch der Boost auf Level 90 könnte etwas damit zu tun haben. Denn einige Spieler werden sich sicher eher für die neuen Abenteuer von Warlords of Draenor entscheiden und dort einsteigen wollen, wofür sie aber einen Level 90-Helden benötigen. Ob es Blizzard wieder über die 10 Millionen-Spieler-Hürde schafft, ist allerdings fraglich. Auch der Start von The Elder Scrolls Online im April könnte wieder für einen Rückgang der Abo-Zahlen sorgen. Denn immerhin benötigt TESO ebenfalls ein Abo und die Zahl der Spieler, die mehr als ein Abo abschließen ist sicher relativ gering. Was nicht heißt, dass viele Spieler auch wieder zu WoW zurückkehren werden, wenn sie The Elder Scrolls Online „durchgespielt“ haben.

Blizzard gab außerdem im Finanzbericht an, dass das Strategiespiel Starcraft II das sich besten verkaufendste PC-Spiel 2013 war und dass man vom Action-RPG Diablo III inzwischen mehr als 15 Millionen Stück verkaufen konnte. Derzeit bereitet das Unternehmen den offiziellen Start des Free to Play-Sammelkartenspiel Hearthstone: Heroes of Warcraft sowie die Beta des MOBA-Games Heroes of the Storm vor. Außerdem steht noch das erste Addon für Diablo III mit dem Titel Reaper of Souls auf dem Plan sowie das schon erwähnte Addon Warlords of Draenor für das MMORPG World of Warcraft.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours